BRAHMS & BRAHMS

Brahms & Brahms

Das nächste Programm führt die Junge Kammerphilharmonie Berlin zur Hochromantik des deutschen Komponisten Johannes Brahms (1833-1897). Hierzu werden gleich zwei Sinfonien in einem Programm aufgeführt – Brahms‘ 3. und 4. Sinfonie.

Junge Kammerphilharmonie Berlin
Aurélien Bello I Leitung


Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie
09. Dezember 2018, 20:00 Uhr


  • Johannes Brahms
    Symphonie Nr. 3 F-Dur op. 90 (1883)
  • Johannes Brahms
    Symphonie Nr. 4 e-Moll op. 98 (1885)
„Der geradezu packende Zug des Ganzen, die Dichtigkeit der Erfindung, das wunderbar verschlungene Wachstum der Motive noch mehr als der Reichtum und die Schönheit einzelner Stellen, haben mir’s geradezu angetan, so daß ich fast glaube, die e-moll ist mein Liebling unter den vier Sinfonien. Ich glaube auch, wer Augen zu sehen und ein musikalisches Gemüt hat, kann nicht leicht als Dirigent dabei fehlgehen.“ Joseph Joachim (1886) über Brahms' 4. Sinfonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.